Polen will von Deutschland 800 Milliarden Euro für im Zweiten Weltkrieg angerichtete Kriegsschäden!

Der Zeitpunkt zur Veröffentlichung dieser Forderung ist gut gewählt. Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg mit der Niederlage Deutschlands. Nach 75 Jahren diese Forderung stellen grenzt allerdings schon an ein gewisses Maß an Unverschämtheit.

Natürlich hat es zu dieser Zeit Kriegsschäden in Polen gegeben, das will gar niemand leugnen. Die Polen sollten sich aber ein klein wenig zurückhalten, haben sie doch einen sehr großen Landgewinn zu verbuchen.

Der größte Teil der deutschen Ostgebiete wurde nach Ende des Zweiten Weltkriegs den Polen zugeschlagen. Das war kein wertloses Land, das aus Sümpfen bestand, das waren für Polen wirtschaftlich  immens wichtige Gebiete, die jahrhundertelang  zum Deutschen Reich gehörten.

Liebe Polen, lasst es gut sein und begnügt euch mit den deutschen Ostgebieten, die ihr geschenkt bekommen habt.

SZ > Polnisches Reparationsgutachten unter Verschluss gehalten