Werden deutsche Politiker bei einem Corona-Ausbruch an der griechischen Grenze alle Migranten aus „humanitären Gründen“ nach Deutschland holen?

Bei unseren Politikern kann man sich vorstellen, dass ihnen das Wohl der Migranten wichtiger ist als die Sicherheit der eigenen Bevölkerung. Dann werden in den deutschen Medien einfach wieder Bilder verbreitet, die das Leiden der vom Corona-Virus befallenen Migranten dokumentieren sollen.

Je mehr die deutsche Politik von linkem Gedankengut dominiert wird, umso irrationaler werden die von deutschen Politikern getroffenen Entscheidungen. In keinem anderen Land der EU wird so wenig Rücksicht auf die eigene Bevölkerung genommen wie in Deutschland.

Jetzt suchen die Verantwortlichen in Berlin händeringend „Willige“, die sich an der Aufnahme von Migranten aus Griechenland/Türkei beteiligen. Merkel und Co. vergessen allerdings, dass die Regierungen der anderen EU-Länder – im Gegensatz zur deutschen Regierung – nicht unter kollektivem Hirnschwund leiden.

Merkur > „IHR HABT NICHTS GELERNT …“ – Flüchtlings-Zank: CDU-Politiker soll Seehofer in Sitzung angeschrien haben – Merkel „schwer genervt“

1 Kommentar zu “Werden deutsche Politiker bei einem Corona-Ausbruch an der griechischen Grenze alle Migranten aus „humanitären Gründen“ nach Deutschland holen?

  1. Hans Schuck

    Alles verrückte, Grenzen dicht

Kommentar verfassen