Italien > Italiens neue Regierung lässt Migranten auf Mittelmeer ausharren – Deutschland > Bund sagt Milliarden für Flüchtlingsversorgung zu – Regierung will Regelüberprüfung von Asylentscheidungen abschaffen!

Wenn Deutschland nicht aufpasst, wird es unweigerlich zum Außenseiter in der EU. Jedes Land der EU versucht in den momentan sehr kritischen Zeiten, das Migrationsproblem so klein wie möglich zu halten. Eine Ausnahme bildet Deutschland.

Die deutsche Regierung wirft mit Milliarden Euro um sich, als hätte Deutschland zu viel davon. Das kann nicht mehr lange gut gehen. Wenn ein Land – wie zum Beispiel Deutschland – den Krösus spielen will, kommt irgendwann ein ganz, ganz tiefer Fall.

Die Grenzwertigkeit der deutschen Politik zeigt sich schon daran, dass Milliarden Euro, die im Grunde genommen zur Sicherung deutscher Interessen benötigt werden, ohne Skrupel zweckentfremdet und für nicht der deutschen Bevölkerung Dienendes ausgegeben werden.

Link >

FAZ > MIGRATIONSKRISE: Italiens neue Regierung lässt Migranten auf Mittelmeer ausharren

Link >

Berliner Zeitung > Bund sagt Milliarden für Flüchtlingsversorgung zu

Link >

DW > DEUTSCHLAND: Regierung will Regelüberprüfung von Asylentscheidungen abschaffen

Regierung will Regelüberprüfung von Asylentscheidungen abschaffen | DW | 02.11.2022

DW.COM

Das zuständige Bundesamt muss derzeit nach drei Jahren den Schutzstatus von Flüchtlingen überprüfen. Dies ist für die Mitarbeitenden offenbar zu belastend. Die Abschaffung der Regelüberprüfung soll Abhilfe schaffen.