Migrationspakt – es gab Geheimverhandlungen!

Wie nicht anders zu erwarten, haben unsere Politiker, allen voran Kanzlerin Merkel, die deutsche Bevölkerung mit der Aussage > „Die Verhandlungen konnten von der interessierten Öffentlichkeit vor Ort verfolgt werden“ arglistig getäuscht.

Was jetzt ans Licht kommt, bestätigt die schon lange gehegte Vermutung, dass der Migrationspakt in großen Teilen unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgehandelt wurde.

Der von Deutschland unterzeichnete, den Deutschen nur Nachteile bringende Pakt hat zur Folge, dass die öffentliche Diskussion über Missstände die durch Migranten entstanden sind praktisch verboten ist und sogar mit Sanktionen belegt werden kann.

Es wird immer offensichtlicher, dass diese Regierung unserem Land schwere Schäden zufügt und durch eine andere, das wohlergehen Deutschlands als oberstes Ziel ansehende, ersetzt werden muss.

Einwanderer aus Nordafrika stehen am Hafen von Malaga.Auswärtiges Amt räumt nichtöffentliche Sitzungen ein

0 Kommentare zu “Migrationspakt – es gab Geheimverhandlungen!

Kommentar verfassen