Auch das noch – Migration über die Balkanroute nimmt weiter rapide zu – als wenn Deutschland nicht schon genug Probleme hätte!

Deutschland hat über 1 Million Ukrainer aufgenommen und in den meisten Städten und Gemeinden herrscht ein großer Mangel an Unterbringungsmöglichkeiten für Migranten/Asylsuchende. Es wird wieder dazu kommen, dass Turnhallen und andere öffentliche Gebäude zweckentfremdet werden und als Asylantenunterkünfte herhalten müssen.

Der angeblich härtere Kurs der deutschen Innenministerin wird kaum eine Wirkung zeigen, solange die deutschen Grenzen sperrangelweit für jeden Migranten offen sind. Um eine Änderung herbeizuführen, müsste in Deutschland schon ein Regierungswechsel stattfinden. Nur eine nationalkonservative Regierung wäre in der Lage und wahrscheinlich auch willens, dem Asylmissbrauch einen Riegel vorzuschieben.

Nur leere Worte und Absichtserklärungen, wie man sie aus den deutschen Ministerien hört, werden diese Migrationswelle weder stoppen noch entscheidend eindämmen können. Das jahrelange Versagen der deutschen Migrationspolitik zeigt sich immer mehr – und das nicht erst seit der aktuellen Herausforderung auf der Balkanroute. 

Link > > >

Tagesspiegel > Steigende Flüchtlingszahlen auf der Balkanroute: Die neue Härte der Nancy Faeser

Steigende Flüchtlingszahlen auf der Balkanroute: Die neue Härte der Nancy Faeser

TAGESSPIEGEL.DE

Die Zahlen der Flüchtlinge auf der Balkanroute steigen. Zwar sind die Zustände nicht mit der Krise von 2015 zu vergleichen. Aber Innenministerin Nancy Faeser baut schon einmal vor.