Islamexpertin: Der Staat muss die islamischen Verbände entmachten und das Grundgesetz durchsetzen!

Wurde auch mal Zeit, dass sich deutsche Politiker von dem Kuschelkurs gegenüber dem Islam verabschieden. Gerade aus der Türkei wird immer wieder versucht, die deutsche Politik zu beeinflussen. Wenn dann auch noch deutsche Politiker sagen – der Islam gehört zu Deutschland – kann man sich ausmalen, wie diese idiotische Aussage von den Muslimen dankbar aufgenommen wird.

Integration kann nie allein über die Religion erfolgen, wenn der Wille zur Integration bei den zu Integrierenden völlig fehlt. Am Beispiel Deutschland kann man sehen, warum Integration auf die weiche Art nie gelingen wird.

Die islamischen Vereine/Verbände können in Deutschland agieren, als wäre Deutschland schon ein islamisches Land. Eine Überwachung findet – wenn überhaupt – höchstens sporadisch statt. Es gibt keinen deutschen Islam, der sich dem Grundgesetz verpflichtet fühlt. Den Islam und Politik kann man nicht trennen. Islam bedeutet Politik nach den Regeln des Korans.

NZZ > Islamexpertin und Politikerin Birgül Akpinar: «Wir müssen uns davon verabschieden, dass Religion ein Mittel der Integration sein kann»