So weit kommt’s noch – Mazyek fordert wegen Corona die Übertragung islamischer Predigten in den öffentlich-rechtlichen Medien!

Was soll das jetzt schon wieder? Deutschland ist ein christliches Land und benötigt in der derzeitigen Corona-Krise alles Mögliche, aber bestimmt keine Predigten islamischer Imame.

Wenn die Muslime trotz geschlossener Moscheen das Bedürfnis haben, islamische Predigten anzuhören, müssen sie eben türkische oder arabische Sender einschalten.

In den deutschen Medien, wenn man sie überhaupt noch „Deutsch“ bezeichnen kann, dominieren alle möglichen Nationalitäten die Sendungen – besonders in der Werbung fühlt man sich oft nach Schwarzafrika versetzt.

Wenn jetzt auch noch islamische Prediger zum Angebot von ARD und ZDF gehören, zeigt das einmal mehr, dass die Islamisierung unseres Landes von höchster Stelle nicht nur gewollt ist, sie wird auch durch die deutschen Staatssender mit Macht vorangetrieben.

Bu Ze > Zentralrat der Muslime fürchtet finanzielles Aus für viele Moscheen durch Coronakrise – MAZYEK WILL MIT BLICK AUF DEN RAMADAN MIT ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN MEDIEN SPRECHEN