Ein Kroate (16), einer mit „deutscher Staatsbürgerschaft“ (17), einer mit „italienischer Staatsbürgerschaft“ (17) und ein „Deutschtürke“ (19) vergewaltigen 13-jährige. Es geht also weiter. Die Horrormeldungen in den deutschen Medien werden immer krasser. Wen wundert es da, dass die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland beständig weiter steigt und noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht hat. Für die deutsche Regierung bringt die Massenzuwanderung ja angeblich nur Vorteile für unser Land. Welches Leid dieser Wahnsinn schon über viele Menschen gebracht hat, wird von den Verantwortlichen ausgeblendet.

Man ist ja schon überrascht, wenn in deutschen Medien – aber lange nicht in allen – die Nationalität dieser Verbrecher veröffentlicht wird. Wobei man genau darauf achten sollte, welche Bezeichnungen benutzt werden. Ein Täter mit „deutscher Staatsbürgerschaft“ ist im Allgemeinen ein eingebürgerter Ausländer. Er hat also einen deutschen Pass. Bei „Deutschtürke“ ist es etwas einfacher, da man schon aus dem Wort herauslesen kann, dass es sich um einen Türken mit deutschem Pass handelt.

Link >>>

WELT > Vier Festnahmen wegen gemeinsamer Vergewaltigung von 13-Jähriger