Die Vernunft scheint bei vielen Deutschen zu siegen. Allmählich setzt sich die Einsicht durch, dass ohne strenge Schutzmaßnahmen die Pandemie nicht in den Griff zu bekommen ist. Das Ergebnis der Umfrage wird jetzt natürlich von den Corona-Leugnern, Querdenkern und Verschwörungstheoretikern als Fake abgetan werden.

Diesem Konglomerat aus von Natur aus uneinsichtigen, unbelehrbaren und oft der Esoterik nahestehenden Menschen, ist mit stichhaltigen Argumenten kaum beizukommen. Da wird mit Zahlen jongliert, dass es einem schwindelig werden kann. Das häufigste Argument gegen alle Corona-Maßnahmen, das man von dieser Klientel hört, sind die in Deutschland gegenüber anderen Ländern verhältnismäßig niedrigen Zahlen schwer erkrankter.

Dabei wird von den Corona-Leugnern geflissentlich übersehen, dass diese niedrigen Zahlen das Resultat einer strikten Anwendung der Schutzmaßnahmen sind. Auch das Argument, die deutsche Regierung würde der Bevölkerung die Grundrechte zu stark beschneiden, läuft ins Leere. In anderen Ländern werden die Schutzmaßnahmen viel restriktiver gehandhabt als in Deutschland.

Einen Fehler darf die Bundesregierung allerdings nicht machen, um die Akzeptanz der Corona-Schutzmaßnahmen nicht zu gefährden. Die Einführung einer Impfpflicht oder Zwangsimpfung würde von der Mehrheit der Deutschen mit Sicherheit abgelehnt und den „Querdenkern“ regen Zulauf bescheren.

ZDF > ZDF-Politbarometer – Mehrheit für härtere Corona-Maßnahmen