Ev. Pfarrer muss gehen, weil er gegen die von der ev. Kirche unterstützte Massenmigration ist!

Dabei hat der ev. Pfarrer nur das ausgesprochen, was jeder vernünftige Mensch weiß. Nämlich, dass durch die Entsendung sogenannter „Rettungsschiffe“ – die in Wirklichkeit nichts anderes sind als Schlepperschiffe – erst der Anreiz für Migranten aus Schwarzafrika geschaffen wird, sich mit seeuntüchtigen Booten aufs Mittelmeer zu wagen.

Mit den Kirchen in Deutschland ist das sowieso so eine Sache. Früher (vor 2015), als die Welt noch in Ordnung war, standen evangelische- und katholische Kirche für den Erhalt und die Verbreitung des christlichen Glaubens. Heute sieht das ganz anders aus. Da wird von der ev. Kirche ein großes Schiff gekauft, um Tausenden Muslimen aus Afrika eine gefahrlose Migration nach Deutschland zu ermöglichen.

So ändern sich die Zeiten. Aus rein christlichen Kirchen sind multireligiöse Vereinigungen geworden. Da braucht man sich nicht wundern, dass die Kirchenaustritte bei den beiden großen christlichen Kirchen in die Hunderttausende gehen.

SPIEGEL > Umstrittener Pfarrer verlässt Gemeinde in Nürnberg