Österreich als Vorbild nehmen – Kurz lässt alle radikalen Moscheen schließen!

Österreichs Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) ordnet nach dem Terroranschlag in Wien die Schließung aller radikalen Moscheen an. Andere Möglichkeiten, radikale Islamisten zu stoppen, gibt es auch nicht. Allein dieser Vorgang wäre mit der islamaffinen deutschen Regierung nicht machbar.

Nur hartes Vorgehen zeigt bei diesen Fanatikern Wirkung. Jedes Anzeichen von Nachgiebigkeit wird als Schwäche ausgelegt und ermutigt zu neuen Anschlägen. Im Gegensatz zu Deutschland greift die Regierung in Österreich hart durch, um die Bevölkerung zu schützen.

In Deutschland wird im Fall eines islamistischen Terroranschlags zuerst debattiert, ob eventuell einzuleitende Maßnahmen auch nicht zu abschreckend auf die im Land lebenden Muslime wirken und sich die Moslems weltweit auch ja nicht auf die Füße getreten fühlen könnten.

Merkur > Kurz greift hart durch und schließt einige Moscheen