Trotz islamistischem Mord in Dresden – SPD und Linke weiter für Abschiebestopp nach Syrien!

Ob es in Teilen Syriens noch zu Kampfhandlungen kommt, ist völlig zweitrangig, wenn es um den Schutz der deutschen Bevölkerung geht. Dieser Syrer hat sein Recht auf Asyl eindeutig verwirkt und gehört nach Verbüßung seiner zu erwartenden Ministrafe in sein Herkunftsland abgeschoben.

Genauso muss mit islamistischen Gefährdern umgegangen werden, die die Sicherheit Deutschlands massiv bedrohen. Die Sicherheit der Deutschen ist wichtiger als irgendein Islamist, der in seinem Land mit irgendwelchen Repressalien zu rechnen hat.

In anderen europäischen Ländern wird das Thema Abschiebung lange nicht so aus der humanitären Perspektive gesehen, dort steht die Sicherheit viel mehr im Vordergrund. Die deutschen Politiker leben scheinbar auf irgendeiner Wolke, von der aus sie die Realitäten im eigenen Land nicht mehr wahrnehmen können.

SZ > Extremismus – Messerangriff in Dresden: Streit um Abschiebestopp für Syrer

SZ > Terrorismus – Berlin: Annen an Dobrindt: Keine Abschiebungen nach Syrien