Aiman Mazyek fordert die Muslime in Deutschland dazu auf, „eigene Schutzmaßnahmen“ zu ergreifen!

Wie diese „eigenen Schutzmaßnahmen“ aussehen sollen, sagt er vorsichtshalber nicht. In einem Land wie Deutschland, in dem schon seit einigen Jahren Unmut wegen der weiteren Aufnahme von muslimischen Migranten herrscht, können diese Schutzmaßnahmen sicher nicht darin bestehen, auf Handzettel für ein friedliches Zusammenleben zu werben.

Jeder einigermaßen intelligente Mensch kann sich ausmalen, worin diese „Schutzmaßnahmen“ bestehen werden. Leicht wird die Tat eines psychisch gestörten Menschen zum Vorwand genommen, um mit Gewalt gegen einen vermeintlichen „Feind“ vorzugehen.

So wie es aussieht, wird Deutschland einen „heißen Sommer“ erleben, in dem sich die Lagerbildung weiter verfestigen wird. Schuldige an dieser Entwicklung sind leicht auszumachen: Ohne die unkontrollierte Aufnahme von Millionen Migranten aus islamischen Ländern durch die Merkel-Regierung, wären Hass und Ablehnung in der deutschen Bevölkerung nie in einem solchen Ausmaß entstanden.

OOZ > Zentralrats-Chef empfiehlt Muslimen „eigene Schutzmaßnahmen“

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Aiman Mazyek fordert die Muslime in Deutschland dazu auf, „eigene Schutzmaßnahmen“ zu ergreifen!

  1. Reinhard Riek

    Der sicherste Schutz ist, unser Land zu verlassen, und zwar fluchtartig.

  2. Ernst Riebel

    Was arbeitet dieser dicke Herr eigentlich und von wem wird er bezahlt ?

Kommentar verfassen