In den sozialen Netzwerken wird auf fast allen linken Seiten offen gegen Israel und Juden gehetzt – nicht die Rechten sind die Antisemiten, es sind die Linken!

Ext. Link > BERLINER-ZEITUNG.DEPalästinenser-Demo am Potsdamer Platz: Wurde die Berliner Polizei belogen?

Auf Bildern von Pro-Hamas-Demonstrationen in ganz Deutschland sieht man auffällig viele Transparente von linken Organisationen. Kein einziges Foto zeigt die Beteiligung von Anhängern nationalkonservativer Parteien oder Organisationen.

Von dem Vorurteil, dass der Antisemitismus in Deutschland nur von der politischen Rechten ausgeht, sollte man allmählich Abstand nehmen. Schon die Aufnahme von Millionen Flüchtlingen und Migranten – sehr viele aus Ländern mit dem Islam als Staatsreligion – führte dazu, dass der Antisemitismus in Deutschland einen enormen Aufschwung erlebte.

Bei den Linken gehört es praktisch schon zur Tradition, dass die Palästinenser unterstützt werden. Man braucht nur an die Studenten-Demos früherer Jahre zu denken, bei denen Jassir Arafat und seine „PLO“ gefeiert wurden. Den Antisemitismus also bitte nicht den Nationalkonservativen in Deutschland in die Schuhe schieben.