Die Impfung gegen Corona ist ein wichtiger Pfeiler bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Besonders in den Pflegeberufen und im Medizinbereich ist eine Impfung empfehlenswert. Aber nicht nur in diesen Bereichen wäre es sinnvoll, wenn sich so viele Menschen wie möglich impfen lassen würden.

Um einen möglichst flächendeckenden Schutz zu erreichen, ist es unerlässlich, dass die Mehrzahl der Bevölkerung geimpft ist. Das mit Zwang erreichen zu wollen, ist allerdings der falsche Weg. Nur durch intensive Aufklärungsarbeit und das vorbringen stichhaltiger Argumente kann man die Bevölkerung von der Wichtigkeit der Impfung überzeugen.

Zwang gibt es in Diktaturen und ist immer negativ besetzt. Die „Impfpflicht“ erinnert stark an „Dienstpflicht“ und andere autoritär geprägte Begriffe. Deshalb wäre es besser, wenn Herr Söder von seiner „Impfpflicht“ wieder Abstand nehmen würde.

FAZ > Söder löst neue Debatte über Impfpflicht aus