Müssen deutsche Polizisten eigentlich Linke sein, wenn es geht noch mit Nähe zur Antifa? Nach allem, was in letzter Zeit in den Medien und in der Politik vom Stapel gelassen wurde, hat es so den Anschein. Polizisten haben von Berufs wegen mit einer Klientel zu tun, die bestimmt nicht zu der einfachsten zählt.

Schon aus diesem Grund befinden sich Polizisten auf einer ständigen Gratwanderung, wenn es darum geht, nicht den Eindruck zu erwecken, irgendjemand wegen seiner Hautfarbe, Nationalität oder Religion zu kontrollieren.

Leider ist es ja nun mal so, dass es in Deutschland eine sehr hohe Ausländerkriminalität gibt, die von deutschen Polizisten ein erhöhtes Augenmerk auf potentielle nichtdeutsche Straftäter verlangt. Daraus den Polizisten den Vorwurf zu machen, rassistisch oder gar rechtsextrem zu sein, entbehrt daher jeder Grundlage.

FAZ > Polizei und Rassismus – Unter Verdacht