Syrer sticht Kirchenmitarbeiter bei der Verteilung von Weihnachtsgeschenken an Bedürftige nieder!

Ist das der Dank sogenannter „Asylsuchender“? Wird jetzt in Deutschland Gastfreundschaft mit Messerstichen belohnt? Aber das ist ja sicher mal wieder ein Einzelfall. Das Traurige an der Sache ist ja nur, dass diese „Einzelfälle“ keine Einzelfälle sind, da sich täglich in unserem Land solche Dramen abspielen.

In Deutschland ist man immer auf der sicheren Seite, wenn man bei der Begegnung mit einer Gruppe Asylanten die Straßenseite wechselt, weil immer die Gefahr besteht, in ein Messer zu laufen. Natürlich gibt es auch unter den Deutschen welche, die mit einem Taschenmesser durch die Gegend rennen. Dieses wird allerdings in den seltensten Fällen zu einem Mordwerkzeug umfunktioniert.

Glaubt man den deutschen Politikern, gibt es in unserem Land überhaupt keine Zunahme der Ausländerkriminalität. Das sei alles nur rechte Propaganda, die die deutsche Bevölkerung verunsichern soll. Von wegen Propaganda, liebe deutsche Politiker. Würdet ihr endlich mit der Wahrheit rausrücken und den Deutschen die tatsächlichen Fallzahlen zugänglich machen, bräche euer Lügengebäude ganz schnell zusammen und die Bevölkerung würde euch zum Teufel jagen.

MZ > Gemeindehelfer schwer verletzt – Streit zwischen Gruppen von Asylsuchenden eskaliert

 

Werbeanzeigen

0 Kommentare zu “Syrer sticht Kirchenmitarbeiter bei der Verteilung von Weihnachtsgeschenken an Bedürftige nieder!

Kommentar verfassen