Ein Fall für den Verfassungsschutz: Die von den Grünen unterstützte Carola Rackete – eine gefährliche Linksextremistin!

In Wirklichkeit ist diese Linksextremistin nicht nur „Seenotretterin, die mit ihrem Schlepperschiff afrikanische Migranten nach Deutschland holt, sie kämpft auch dafür, dass unser politisches System durch eine linke Diktatur ersetzt wird.

Wie schön, dass sich Carola Rackete und Luisa Neubauer in ihren Büchern geoutet haben. Wenn man liest, was diesen Linksfaschisten für die Zukunft unseres Landes vorschwebt, kann es einem eiskalt den Rücken runterlaufen.

Nach deren Vorstellungen sollen alle Lebensbereiche der deutschen Bevölkerung reglementiert werden. Angefangen mit der Änderung unserer Essgewohnheiten, über die Kindererziehung, bis hin zur vollständigen Unterdrückung der Meinungsfreiheit.

Was die beiden Autorinnen in ihren Büchern zum Besten geben, könnte auch zu den Zuständen in Nordkorea passen. Wo bleibt der Verfassungsschutz, der solche Extremisten/Gefährder eigentlich überwachen und gegebenenfalls in Gewahrsam nehmen müsste? Oder wirken da wieder die Sonderrechte, die in Deutschland für Linksextremisten gelten?

NZZ > Von wegen nur Umweltschutz: In Wahrheit kämpfen die führenden deutschen Klimaaktivistinnen gegen Kapitalismus und Marktwirtschaft