200.000 von Polen ermordete Juden – nicht nur in Deutschland wurden Juden verfolgt und ermordet!

Die Zeit bringt es an den Tag. Jahrzehntelang wurden die Deutschen als „Judenmörder“ gebrandmarkt. Selbst die deutsche Regierung und  viele deutsche Politiker werden nicht müde, der deutschen Bevölkerung für die unter den Nationalsozialisten begangenen Verbrechen ein schlechtes Gewissen einzureden.

Das geht sogar so weit, dass die deutsche Kanzlerin von der „immerwährende Schuld der Deutschen“ spricht. Keiner will die Taten, die währen der NS-Herrschaft geschehen sind, herunterspielen oder verharmlosen.

Es sei aber die Frage erlaubt: Wenn es auch in anderen Ländern zur Ermordung von Juden kam – in diesem Fall die von Polen und nicht von Deutschen ermordeten 200.000 Juden – haben die Polen dann auch „immerwährende Schuld“ auf sich geladen?

Deutschland, hör’ endlich auf, dich selbst mit Dreck zu bewerfen. Kein heute lebender Deutscher ist sich einer Schuld bewusst. Wir heute lebenden Deutschen haben mit den Taten von vor Jahrzehnten nicht das Geringste zu tun. Die deutsche Bevölkerung hat keinen Grund, sich das Haupt mit Asche zu bestreuen und im Büßergewand durch die Gegend zu rennen.

Zum Schluss noch einige Worte an unsere deutschen Politiker: Auch wenn ihr unser Land noch so hasst, die deutsche Bevölkerung hasst es nicht. Wir lieben unser Land, auch wenn ihr nichts unversucht lasst, es zu zerstören und fremden Menschen aus anderen Kulturen zu überlassen und der eigenen Bevölkerung zu entfremden.

NZZ > Ermordeten die Polen im Zweiten Weltkrieg 200 000 Juden oder waren es nur Einzelfälle? Um diese Frage tobt ein internationaler Streit – und der polnische Botschafter in Bern ist mittendrin

 

 

0 Kommentare zu “200.000 von Polen ermordete Juden – nicht nur in Deutschland wurden Juden verfolgt und ermordet!

Kommentar verfassen