UN fordern Europäer zu neuen Rettungsaktionen auf – da scheinen einige „Forderer“ an Hirnschwund zu leiden!

So langsam platzt einem der Kragen. Sind diese „Forderer“ jetzt alle verrückt geworden. Diese afrikanischen Wirtschaftsmigranten begeben sich aus freien Stücken mit seeuntüchtigen Booten aufs Mittelmeer.

Keiner zwingt sie ihr Leben aufs Spiel zu setzen. Wäre nicht die deutsche Schlepper-Mafia mit ihren Schlepperschiffen in der Nähe oder wüssten sie, dass sie sofort zurück an die afrikanische Küste transportiert werden, käme kaum einer von diesen Afrikanern auf den Gedanken zur Migration nach Europa und besonders gerne ins Schlaraffenland Deutschland.

Ihr hirnlosen Forderer, wenn ihr euch schon so für diese Afrikaner einsetzt, dann nehmt sie gefälligst auch bei euch zuhause auf. Ihr scheinbar geistig Umnachteten, geht doch als gutes Beispiel voran.

Die Menschen kotzt es langsam an, täglich von euch zu hören, dass ihr Land Millionen Afrikaner aufnehmen soll, die weder vor Krieg, Hunger oder Verfolgung fliehen sondern sich ein bequemes, von Arbeitsstress befreites Leben in Europa/Deutschland erhoffen.

FAZ > UN fordern Europäer zu neuen Rettungsaktionen auf