Zurück ins vorindustrielle Zeitalter!

Es ist kaum noch im Kopf auszuhalten, was sich derzeit in Deutschland abspielt. Da werden die grünen Umweltaktivisten bei Wahlen hochgepuscht, dass man das Gefühl hat, die deutsche Bevölkerung will in Zukunft aufs Auto und so manch andre Annehmlichkeit verzichten, damit ja nicht zuviel CO2 in die Luft gelangt.

Da wird eine 16-Jährige aus Schweden zum „Umwelt-Star“ gemacht, weil sie in Ermangelung fundierter Kenntnisse ökologisch/ökonomischer Zusammenhänge Europa in das vorindustrielle Zeitalter zurückführen will. Was soll der ganze Unsinn? Da ist es in einem Jahr mal etwas heißer als gewöhnlich und schon schreien die Deutschen > „Klimawandel, Klimaerwärmung, bald ist es in Deutschland so heiß wie in der Sahara und weiteren Schwachsinn.“

Wollt ihr alle auf euer Auto, auf Flugreisen in ferne Länder, auf Grillabende mit Freunden (zuviel CO2) und auf vieles, was der Greta und den Grünen nicht gefällt, verzichten?

 Wollt ihr euch von den „Gretas“ und den Grünen in euren persönlichen Freiheiten beschneiden lassen?

Dann wählt weiter die Grünen, lauft einer pubertierenden 16-Jährigen nach und schickt vor allen Dingen eure Kinder freitags nicht in die Schule (Schule schwänzen ist doch so schön), damit sie wie Clowns mit „schönen“ bunten Plakatchen die Welt retten können.

Nur weiter so, ihr deutschen Tagträumer. Ihr werdet erstaunt sein, was die „Ökofaschisten“ euch noch alles verbieten werden oder so verteuern (Benzin), dass ihr es euch nicht mehr leisten könnt.

NZZ > Deutschland ist gespalten: zwischen Jung und Alt, Ost und West, Stadt und Land

Werbeanzeigen

0 Kommentare zu “Zurück ins vorindustrielle Zeitalter!

Kommentar verfassen