Dänischer Integrationsminister – „Die Hälfte der Asylbewerber in Europa ist in keiner Weise schutzbedürftig“ – sag das mal den deutschen Politikern!

Wer in Deutschland einen Asylantrag stellt, hat gute Aussichten, dass der Antrag genehmigt wird – egal, ob mit oder ohne Personalpapiere. In Dänemark ist man da schon ein Stück weiter. Dort werden Leistungen gekürzt und der Aufenthalt im Land wird nicht zur sozialen Hängematte.

Davon kann die deutsche Bevölkerung nur träumen. In Deutschland ist genau das Gegenteil der Fall. Wer es geschafft hat, in Deutschland als asylberechtigt anerkannt zu werden, kommt sofort unter den Schutz der staatlichen Fürsorge.

Dass diese Rundumversorgung weidlich ausgenutzt wird, ist für jeden ersichtlich. Sogar in Zeiten von Corona reißt der Zustrom von Asylbewerbern nicht ab, im Gegenteil, es werden täglich mehr.

Link > > >

NZZ > Mattias Tesfaye: «Die Hälfte der Asylbewerber in Europa ist in keiner Weise schutzbedürftig, und es sind mehrheitlich junge Männer»