Für die Grünen sind wir eine „Einwanderungsgesellschaft“ – deshalb  fordern sie ein „Einwanderungsministerium“ – damit sind die Grünen endgültig unwählbar geworden!

Es wird immer offensichtlicher, mit welcher Macht die Grünen ihre linke Ideologie durchsetzen wollen. Die Forderung nach einem „Einwanderungsministerium“ grenzt schon an einen Aufruf zur Selbstzerstörung unseres Landes. Im Grunde genommen wollen die Grünen mit ihrer Forderung nichts anderes erreichen als ein Deutschland, das in Zukunft unbegrenzt Migranten aufnimmt.

Was Baerbock unter einer Einwanderungsgesellschaft versteht, kann man schon daran sehen, mit welchen Vollmachten das „Einwanderungsministerium“ ausgestattet werden soll. Dieser erneute Vorstoß der Grünen zeigt einmal mehr, wie versessen diese linken Fanatiker an der Zerstörung der Nation Deutschland arbeiten.

Den Grünen wäre es am liebsten, man würde Deutschland auf den Landkarten ausradieren, die deutsche Bevölkerung zu Sklaven der Migranten machen oder sie – was den Grünen sicher noch besser gefallen würde – ganz ausrotten.

Link > > >

SZ > „Einwanderungsministerium“: Widerstand aus der Union