Wahnsinn – Der FDP-Politiker Christian Dürr: „Deutschland braucht jedes Jahr 500.000 neue Einwanderer“!

Als einen Grund, warum Deutschland eine halbe Million Migranten jährlich aufnehmen muss, nennt Dürr folgendes >

„Die Einwanderung fördert die Vielfalt, was uns zu einem besseren Land und einer besseren Gesellschaft macht.“

Das bedeutet im Umkehrschluss: Ohne die Millionen Migranten die jetzt schon unser Land bevölkern, ist Deutschland ein schlechtes Land mit einer schlechten Gesellschaft. Diesen Schwachsinn kann ja wohl kaum einer nachvollziehen. Sollte sich der Herr Dürr nicht besser einer fachärztlichen Untersuchung bei einem Arzt für psychische Erkrankungen unterziehen?

Die deutschen Politiker überbieten sich förmlich mit Vorschlägen, wie man unser Land schnellstmöglich in fremde Hände bringen kann. In diesem Zusammenhang stellt sich wieder die Frage – Warum unternimmt die deutsche Bevölkerung nichts gegen den Ausverkauf ihrer Heimat? Liegt es daran, dass Deutschland die strengste Zensur in Europa hat und die gleichgeschalteten deutschen Medien nur das „unters Volk bringen“, was den Politikern genehm ist. Man weiß es nicht. Auf jeden Fall sind die Deutschen selbst schuld, wenn ihr Land mit Pauken und Trompeten den Bach runtergeht.

Übrigens: In der deutschen Wirtschaft werden allein in der Autoindustrie über 400.000 Arbeitsplätze wegfallen. Will Herr Dürr mit seinen 500.000 zusätzlichen Migranten/Zuwanderern jährlich, die Arbeitslosenzahl in Deutschland massiv erhöhen?

THE LOCAL.DE > „Deutschland braucht jedes Jahr 500.000 neue Einwanderer“

WELT > Deutschland braucht 500.000 Zuwanderer – jedes Jahr

General Anzeiger > Schreckensszenario für die Autoindustrie: 400.000 Arbeitsplätze könnten verloren gehen

 

 

1 Kommentar zu “Wahnsinn – Der FDP-Politiker Christian Dürr: „Deutschland braucht jedes Jahr 500.000 neue Einwanderer“!

  1. Olveira

    NEIN, die brauchen Wir mit Sicherheit nicht! Es sind Faulenzer
    und Krawwall-Typen. Für was sollten wir die benötigen?????

Kommentar verfassen