Deutschland – für Zigeuner gibt es das Z-Wort, für Mohr das M-Wort und für Neger das N-Wort – welches Wort kommt als nächstes auf den Index?

Es ist nur noch zum Lachen. Was sich in Deutschland wegen des im Land angeblich riesengroßen Rassismus abspielt, ist für einen normal denkenden Menschen absolut unverständlich. Kein vernünftiger Deutscher wird den Begriff N-Wort verwenden, wenn er in einem Gespräch über Kolonialismus anmerkt, dass zu dieser Zeit die afrikanische Bevölkerung als Neger bezeichnet wurde.

Oder sollte man vielleicht neudeutsch sagen, dass zu dieser Zeit, die afrikanische Bevölkerung als N-Wort bezeichnet wurde? Dieser ganze Rassismuswahn, von dem Deutschland heimgesucht wird, findet selbst in den ausländischen Medien seinen Widerhall. Von den USA bis Australien waren die „stupid Germans“ schon Thema.

Es gibt sehr viele Deutsche, die den ganzen Irrsinn nicht mitmachen und sich ihre Wortwahl nicht vorschreiben lassen wollen. Das gilt genau so für das hirnlose Gendern, das mit allem möglichen etwas zu tun haben mag, aber bestimmt nichts mit der angeblichen Geschlechtergerechtigkeit.